Geheimakten-Affäre: Biden setzt Versteckspiel fort


Print Friendly, PDF & Email

US-Präsident Joe Biden manövriert sich im Skandal um Geheimakten im Privatbesitz immer mehr ins Abseits.

Einerseits beteuert das Weiße Haus, dass man mit den Behörden kooperiere und gegenüber der Öffentlichkeit transparent sei.

Doch gleichzeitig geht die Geheimniskrämerei weiter: Es gibt keine Infos darüber, wie viele Akten gefunden wurden. Das FBI hatte am Wochenende Bidens Privatresidenz in Delaware durchsucht.

Es ist wenig über die Inhalte der gefundenen Akten bekannt. Biden beteuert, er könne wegen „den laufenden Ermittlungen“ wenig sagen.

Die Republikaner schöpfen Verdacht: Hortete Biden Geheimakten für seinen Sohn Hunter zum Ankurbeln windiger Familiengeschäfte?

Previous Schock für Biden: Umfragen sehen Trump vorne
Next Fahrer von Polizisten verprügelt: Ein Fall wie Rodney King?