CEO der Hölle…


Print Friendly, PDF & Email

Es wirkt wie ein klassischer Fall von Mission Impossible: Linda Yaccarino soll für Elon Musk bei X die Werbeumsätze steigern, stattdessen wurde sie zum Ziel seiner Tobsuchtsanfälle.

Musk selbst treibt Werbekunden mit seinen Tiraden selbst in die Flucht…

Und was macht der X-Boss zuletzt? Bei einem Auftritt in New York meinte Musk, Werbekunden sollen sich eben ins „verpissen“, wenn sie keine Werbungen auf der Plattform schalten wollen.

Aber er gab auch zu, dass sein Validieren eines antisemitischen Tweets eines der „dümmsten Dinge“ war, das er jemals machte.

Previous 11/29: Ewig-Jüngling...
Next Joe Biden wieder „unplugged“...