Profitierte Hamas auch am Aktienmarkt durch die Terror-Attacke?


Print Friendly, PDF & Email

Laut einem brisanten Report der Professoren Robert Jackson Jr. von der New York University und Joshua Mitts von der Columbia University soll der Hamas-Finanzarm in den Wochen vor dem 7. Oktober Wetten auf fallende Kurse israelischer Firmen gesetzt haben – nach dem Horror klingelten bei den Terroristen dann die Kasse.

Ein Händler etwa kaufte Optionen für 4,43 Millionen Aktien von Israels größter Bank und machte 900 Millionen Dollar Profit, als die Papiere in den Keller rasselten.

 

Previous 12/4: Tragödie in Müllschacht
Next Euphorie bei den ersten Cybertruck-Käufern