3/11: „Rote Linie…“


Print Friendly, PDF & Email

# Biden zieht „rote Linie“ für Netanyahu im Gaza-Krieg: Das Weiße Haus will eine Attacke auf Rafah verhindern. Der Israel-Premier zeigt sich aber völlig unbeeindruckt. (washtimes)

# Erste TV-Werbung von Joe Biden der 2024-Kampagne: Präsident verweist auf das Offensichtliche, sein Alter, und geht auf Trump los. (msn)

# US-Militär präsentiert Plan für Pier in Gaza: 1000 US-Soldaten sollen in den nächsten 60 Tagen eine temporäres schwimmendes Ladedock mit einer Brücke zum Land für Hilfslieferungen errichten. (militarytimes)

# DIESE Schweizer Firma half Trump aus der Patsche: Die Geldgarantie für die 91,6 Millionen Dollar Strafe im E.-Jean-Carroll-Prozess wurde vom Versicherungsunternehmen Chubb Group LLC bereitgestellt, dessen Mutterfirma den Sitz in der Schweiz hat. (newsweek)

# Haiti am Abgrund: Banden greifen weitere Polizeistationen an. Karibische Regelungen planen eine Notkonferenz am Montag. (abc)

# Horror in der Karibik: Eine Amerikanerin wurde nach der Attacke von drei Ausbrechern auf deren Boot in Grenada vergewaltigt, bevor sie und ihr Mann getötet wurden. (mail)

# Seitenhieb: Leonardo DiCaprio wegen seiner Parade immer neuer Freundinnen als Erbe von Hugh Hefner bezeichnet. (sun)

# Wilde Verschwörungstheorie um Kates Foto: Fans glauben an AI-Fake… (nypost)

Previous Trumps Schwiegertochter knallt bei der Republikaner-Partei bereits die Peitsche
Next Biden nimmt keinen Schwung aus der State-of-the-Union-Rede mit