Bidens Ross Perot? RFK Jr. könnte Demokraten um Wiederwahl bringen


Print Friendly, PDF & Email

In der anstehenden Wahl zwischen Joe Biden und Donald Trump könnte eine unerwartete Figur eine entscheidende Rolle spielen: Robert Kennedy Jr., ein Außenseiter in der Politik und der Sohn des 1968 ermordeten JFK-Bruders, gewinnt an Bedeutung im Wahlkampf für 2024.

Seine Kampagne nimmt Fahrt auf, und er hat kürzlich Nicole Shanahan (38), eine Gründerin und Expertin im Bereich Technologie, als seine Vizekandidatin ernannt.

RFK Jr. könnte für Biden eine ähnliche Rolle spielen wie einst Ross Perot für George Bush Senior: Perot trug dazu bei, dass Bush 1992 abgewählt wurde, indem er Stimmen abspaltete.

Umfragen deuten darauf hin, dass das „schwarze Schaf“ der Kennedy-Dynastie Biden bis zu neun Prozentpunkte kosten könnte, hauptsächlich aufgrund von Verschwörungstheorien, die mit seiner Person verbunden sind.

Diese Entwicklung könnte Trump zum lachenden Dritten machen, der bereits öffentlich sein Wohlwollen für die Kennedy-Kandidatur bekundet hat.

Previous "Truth Social": Trump nach Börsenfeuerwerk um vier Milliarden Dollar reicher
Next Brücken-Katastrophe in Baltimore; Die letzten Entwicklungen