4/2: Die Ruhe vor dem „Stormy“…


Print Friendly, PDF & Email

# Die Ruhe vor dem „Stormy“! In zwei Wochen startet der Schweigegeld-Prozess gegen Trump in Manhattan: Die Vorbereitungen von Anklage und Verteidigung laufen auf Hochtouren. Jetzt wurde bekannt, dass auch Trumps ehemalige Assistentin Hope Hicks aussagen soll. (mail)

# Ständige Attacken: Trump riskiert mit dem Verstoß gegen eine Schweigeanordnung durch den Richter im „Stormy-Prozess“ die U-Haft. Neuerlich hatte er die Tochter des Richters Juan Merchan angegriffen. (bi)

# Tattergreis-Debatte um Biden: Nur 38 Prozent der US-Wähler glauben, dass Biden bei einer Wiederwahl zum Ende seiner zweiten Amtszeit noch am Leben ist. (mail)

# Biden ist stinksauer auf Netanyahu, doch Waffen verkauft er: Im größten Waffendeal zwischen den USA und Israel sollen 50 F-15-Kampfjets geliefert werden – um 18 Milliarden Dollar. (mail)

# Doch noch Hoffnung für die Ukraine-Milliarden? „Speaker“ Mike Johnson behauptet, der Kongress könnte nach der Osterpause bald über das Hilfspaket an Kiew abstimmen. (thehill) Johnson will für die Zahlungen auch eingefrorene Russen-Assets heranziehen. (politico)

# DIESER Fahrer entging dem Baltimore-Desaster im letzten Moment: Larry DeSantis war einer der letzten, der es in der Unglücksnacht über die „Francis Scott Key“-Brücke schaffte, nur wenige Minuten bevor sie nach der Kollision mit dem Container-Schiff kollabiert war. Hinter ihm folgten laut Videoaufnahmen noch das Zugfahrzeug eines Sattelschleppers und sechs weitere Fahrzeuge. (cnn)

# Teenager schnitt Obdachlosem den Kopf ab… Das Motiv von Brian Cohee für den Mord vor drei Jahren: Er wollte wissen, wie es sich anfühlt, jemanden umzubringen… (mail)

# KI-Ängste: Ein neues Programm von OpenAI, durch das Stimmen binnen 15 Sekunden geklont werden können, wird wegen Deepfake-Gefahren – besonders im US-Wahlkampf – vorerst nicht freigegeben. (mail)

Previous New Yorks Verbrechenswelle: Gleich zwei Broadway-Stars werden Opfer von Straftaten – an einem Tag
Next Donald J. Trump International Airport? Republikaner wollen DC-Flughafen nach Trump benennen