Dienstag, Juli 16 2019

Trumps rassistische Attacken gegen Demokraten-Abgeordnete lösen Skandal aus

Nun gehen in den USA Behörden, Justiz und Politiker gegen „Big Tech“ in Stellung.

Kongress-Mitglieder der eigenen Partei von US-Präsidenten Donald Trump sprachen sich vehement gegen Strafzölle gegen Mexiko aus.

Das volle Gewicht hatten die USA in die Waagschale geworfen, als im Januar Guaido unterstützt wurde im Showdown gegen den Machthaber Nicolas Maduro.

In einem schweren Rückschlag für Venezuela-Diktator Nicolas Maduro zieht Russland das Gros der Militärberater und Ausbilder aus dem Krisenstaat ab.

Betroffen sollen hunderte Verkehrsmaschinen sein. Das Eingeständnis kommt in einer kritischen Phase für Unternehmen.

Es brodelt beim Social-Media-Giganten Facebook – doch Gründer Mark Zuckerberg (35) hält die Zügel weiter fest in der Hand. Vorerst zumindest.

In der Harvard-Harris-Erhebung liegt Trump jetzt bei 48 Prozent Zustimmung – über dem Wahlergebnis seines 2016-Wahlsieges (46,1 %).

Hype um den Fake-Fleisch-Erzeuger Beyond Meat: In den USA werden die Patties schon lange aus den Regalen gerissen – der Aktien-Kurs geht durch die Decke.

Mindestens 12 Menschen kamen bei einem Amoklauf in einem Gemeindezentrum in Virginia Beach ums Leben.

Donald Trump zündelt wieder in der Weltwirtschaft, der US-Präsident provoziert einen neuen Handelskrieg – diesmal mit Mexiko.

Seit fast zwei Wochen gibt es pro Tag mindestens acht Tornados, die in US-Staaten von Oklahoma bis New Jersey für Verwüstungen sorgten.

Bob Mueller hat bei seinem neunminütigen Statement zum Ende seiner offiziellen Sonderermittler-Tätigkeit in ruhigem, besonnenen Ton eine politische Bombe gezündet.

Der exzentrische Tesla-Chef Elon Musk (47) hatte sich für das vergangene Jahr fürstlich entlohnen lassen, wie jetzt bekannt wurde.

Seit 13 Tagen sorgen in mehreren US-Staaten zahlreiche Tornados täglich für Chaos, Verwüstungen, Verletzte und oft auch Tote.

Wieder führt ein schwerer Ausbruch von Tornados zu verheerenden Schäden in den USA. Diesmal traf es Dayton im US-Staat Ohio.

Amanda Eller, eine Fitness- und Yoga-Instruktorin auf der Hawaii-Insel Maui,  hatte sich bei einer Wanderung in einem dicht bewaldeten Naturpark verirrt. 

Es ist der Supermarkt der Zukunft: Hinein nach dem Scan einer Smartphone-App, Waren in die Einkaufstasche legen und einfach raus marschieren.

Die Schlammschlacht zwischen Trump und Pelosi eskaliert – der Präsident und die „Speakerin“ bezweifeln gegenseitig die Zurechnungsfähigkeit des anderen.

Der Fernost-Riese besitzt US-Staatsanleihen im Gesamtwert von 1,2 Billionen Dollar –  jetzt wurden erstmals seit langem welche verkauft.

Mit einem Zickzack-Kurs hat US-Präsident Donald Trump im Iran-Showdown zuletzt für Verwirrung gesorgt. Jonathan Cristol sagt, wie gefährlich die Krise wirklich ist.

Trump baute bisher nur 30 Kilometer seiner versprochenen Mexiko-Mauer. Zuerst wurde über gar nur 2,7 Kilometer berichtet.  

Der Twister traf Jefferson City kurz vor Mitternacht (Mittwoch): Sirenen heulten, als der Tornado durch die 43.000-Einwohnerstadt fräste.

Kremlchef Putin ersuchte in Telefonaten die deutsche Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsidenten Macron, angemessen auf die Bedenken des Irans zu reagieren. 

Nach der Drohung von US-Präsident Donald Trump, ein Krieg würde das „Ende des Iran“ bedeuten, kam eine Replik aus Teheran.

Meine Story über die jüngste Wall-Street-Brokering aller Zeiten und erste zweite Afroamerikanerin am NYSE.

Meteorologen warnen vor einer extrem gefährlichen Situation, sogar „Storm Chaser“-Veteranen bleiben der Front fern.

US-Präsident Donald Trump feuerte wilde Drohungen gegen Teheran ab auf seinem Kampfkanal Twitter.

Donald Trump fügte dem chinesischen Telekom-Giganten Huawei einen schweren Schlag zu: Die Firma landete auf der schwarzen Liste.

Die Wirtschaftskrise im einst reichsten Staat Südamerikas ist schlimmer als die Zustände unter Robert Mugabe in Simbabwe oder dem Zerfall der Sowjetunion.

Es ist das vierte Kind, das während der US-Haft nach einem illegalen Grenzübertritt seit Dezember ums Leben kam.

Der Handelskrieg zwischen den USA und China heizt sich gefährlich auf – und sorgt für Börsen-Beben von Tokio, Frankfurt bis nach New York.

Die Spannungen rund um die Welt heizen sich auf – und Donald Trump ist in Showdowns an immer mehr Fronten verstrickt.

Trump-Sohn Donald Jr. wurde vom Senat per Gerichtsanordnung zur Zeugenaussage vor dem Geheimdienstausschuss vorgeladen.

Die nächste Bombe platzt:Die „Times“  hat nun alte-Steuererklärungen von US-Präsident Donald Trump ausgegraben.

Ein Schüler (18) wurde getötet und acht Jugendliche teils lebensgefährlich verletzt, als zwei Schützen in der STEM School Highlands Ranch das Feuer eröffneten.

Ex-Vize Joe Biden liegt in einer neuen Umfrage 32 Prozentpunkte vor Bernie Sanders.

In dem Rechenmodell von Experten zur Planetenverteidigung würde ein 100 bis 300 Meter breiter Asteroid mit 69.000 km/h auf die Metropole zurasen.

Bei bürgerkriegsähnlichen Straßenschlachten in Caracas brannten Autos, flogen Molotowcocktails, die Armee schoss teils scharf.

Oppositionsführer Juan Guaidó hat zu neuen Massenprotesten aufgerufen. Caracas versinkt in einer Welle der Gewalt.

Während der Ex-Vize seinen ersten Wahlkampfauftritt (wo er Trump hart attackierte) absolvierte, feuerte Trump via Twitter aus vollem Rohren.

Viele Medien schreiben ihn schon beim Kampagnenstart ab, doch das Antreten von Ex-Vize Joe Biden ist die bisher größte Bedrohung für die Präsidentschaft von Donald Trump. 

Schon 20 Demokraten bewerben sich, es ist die größte Zahl an Anwärtern beim Kampf ums Oval Office jemals.

Ex-Vize Joe Biden hat sich in Stellung gebracht: Die Nr. 2 unter Barack Obama machte seine Präsidentschaftskandidatur in einem Video offiziell. 

 Speaker Nancy Pelosi hat sich bisher energisch gegen die Einleitung eines Impeachment-Verfahrens gegen Trump im Repräsentantenhaus gestellt.

Das FBI nahm Larry Hopkins (69) in Gewahrsam, dem Anführer der „United Constitutional Patriots (UCP)“.

Am „Day After“ nach der Freigabe des brisantesten Sonderermittlerberichts in einer Generation werden politische Konturen in dem Thriller klarer.

Die Katze ist aus dem Sack – und es ist ein schwarzer Tag für Donald Trump: Der vollständige Bericht von Bob Mueller wurde publiziert.

Skandal-Feuersturm in Washington DC am Tag der Veröffentlichung des „Mueller Reports“ – es dürfte der längste Tag der Präsidentschaft von Donald Trump werden.

Donnerstagmorgen wird das US-Justizministerium die Erkenntnisse vom Robert Mueller nach 23 Monaten an Untersuchungen und 500 Durchsuchungsbefehlen öffentlich machen. 

Schulen im Großraum Denver blieben Mittwoch für eine halbe Million Schüler geschlossen wegen Drohungen einer fanatischen jungen Frau.

MENU

Back